Klassische Männerfrisuren – männliche Haare im Retro-Stil

Sehr oft ist es so, dass wir uns während des Sehens der Filme, in deinen die Handlung vor dem Krieg stattfindet, für die Frisuren der männlichen Helden begeistern. Wir bedauern, dass wir solche Haare nicht haben, deshalb haben wir manchmal Lust, das zu ändern. Es erscheint, dass die damaligen Männerfrisuren sich perfekt auch heute bewähren.

Klassische Männerfrisuren

Frisuren im Retro-Stil

Zuerst empfehlen wir, sich von der Serie „Mad Men“ inspirieren zu lassen und einen Scheitel zu machen. Auf solche Art und Weise haben schon die Retro-Frisur! Für viele Personen kann das eine gute Lösung und im keinen Fall ist sie veraltet, denn passt zu heutigen Realien. Die Männer, die sich auf die Kreativität im Retro-Stil entscheiden, haben Lust, mit dem Haarschnitt zu experimentieren.
Im 20. Jahrhundert haben die kurzen Männerfrisuren dominiert. Das war eine Ursache, warum die Leute dachten, dass die Männer schon immer nur kurze Haare hatten. Das ist falsches Denken. Es erscheint, dass lockige und lange Haare in der Aufklärung (also vor dem 19. Jahrhundert) unter den Männern sehr populär waren. Sie haben sehr oft die Perücken verwendet, damit alles sauber, gesund und beeindruckend ausgesehen haben.

Die Männerfrisuren früher

Das Verkürzen der Haare bei Männern hat erst an der Wende des 17, Jahrhunderts. Die Haare waren vielleicht nicht so kurz, wie im 20. Jahrhundert, aber ohne Probleme kann man ein Unterschied bemerken. Was ist interessant? In der Aufklärung hatten die Männer keinen Bartwuchs, aber schon im 19. Jahrhundert haben die Bärte und Schnurrbärte dominiert. Das hat sich während des Ersten Weltkriegs verändert – damals konnten sich nur die älteren Männer den Bärten und Schnurrbärten gerühmt. Infolge dieser militärischen Erfahrungen hat rasiertes Gesicht modisch zu sein begonnen. Junge Männer konnten nur einen spärlichen Bartwuchs im bekannten Militär-Stil haben.

In den zwanziger Jahren haben sich noch kürzere Frisuren großer Beliebtheit erfreut. Der Krieg hat darauf einen großen Einfluss. Die Männer haben die Frisur wirklich präzis (sehr oft mithilfe der Brillantine) gelegt. Eines der bekanntesten Popularisatoren dieses Haarschnittes war Douglas Fairbanks Jr. Seine Frisuren haben ein bisschen chaotisch ausgesehen. Dank dieser Behandlung haben die Haare die Leichtigkeit erlangt.

 

Klassische Männerfrisuren
In den dreißiger Jahren haben die Shampoos erscheint und die Mode auf natürlichere Frisuren hat begonnen. In den Zwischenkriegszeit gab es ein paar Haarschnitte, die populär bis heute sind. Sehr berühmt unter den Männern war einen Scheitel. Angesagt waren auch die Wellen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *